Maria VoskaniaMAGISCHER SCHLAGER-POP

Es gibt Dinge im Leben, die lassen sich oft nur mit einem einzigen Wort erklären: Magie! So wie der fast märchenhafte Werdegang von MARIA VOSKANIA vielleicht: Mit erst sieben Jahren kam der leidenschaftliche Musikfan aus dem weit entfernten Armenien ins bayerische Würzburg. Damals musste sie sich gemeinsam mit ihrer Familie ganz ohne Sprachkenntnisse eine neue Existenz aufbauen – heute zählt die DSDS-Finalistin (2017) zu den aufregendsten Vertreterinnen einer völlig neuen, modernen Form des deutschsprachigen Schlagers!

Bereits mit den ersten beiden Auskopplungen aus ihrem aktuellen Album „Magie“ hat MARIA VOSKANIA bewiesen, welche unbändige Leidenschaft und wieviel Gefühl in der 29-jährigen Sängerin stecken. Egal, ob auf der ClubTanzfläche, auf Schlagerpartys oder in den heimischen vier Wänden – MARIA VOSKANIAs Stücke gehen sofort ins Herz und bringen dort eine ganz besondere Seite zum Klingen. Sie ist das Aushängeschild einer neuen, unbeschwerten und multikulturellen Generation von Schlagerstars, die das Leben in all seinen unterschiedlichen Facetten feiern, ohne sich von Genre- oder Geschlechtergrenzen limitieren zu lassen. Nachdem sie sich auf den Songs „Magie“ und „Ich seh nur dich“ von ihrer sofort mitreißenden Pop-Schlager-Seite gezeigt hat, offenbart Maria auf ihrer brandneuen Single nun eine noch unbekannte Seite. „Küss mich“ ist eine bittersüße Ballade mit absoluter Gänsehautgarantie. Eine klassisch instrumentierte Hymne an diesen ganz besonderen Zauber der Liebe und den entscheidenden Moment, wenn aus anfänglichen Bedenken unstillbares Verlangen, und aus dem Zögern ein funkensprühendes Feuerwerk der Emotionen wird.

Bereits im frühen Alter von zehn Jahren war sich MARIA VOSKANIA ziemlich sicher, irgendwann als Sängerin auf der großen Bühne zu stehen. Statt sich in den Schulferien wie ihre Freundinnen tagsüber in der Sonne am Badesee zu amüsieren, verbrachte sie stundenlang mit Gesangsübungen in ihrem Kinderzimmer und später im kleinen Homestudio ihres Vaters, mit dem sie ihre ersten eigenen Songs komponierte. Nachdem sie in der Big-Band ihrer Schule erste musikalische Erfahrungen gesammelt hatte, trat sie schließlich 2007 beim armenischen Vorentscheid des Eurovision Song Contests auf, bei dem sie einen sensationellen 2. Platz belegte. Über Umwege gelangte ihre Demo-CD zwei Jahre später in die Hände von keiner Geringeren, als Schlager-Ikone Helene Fischer, die zu diesem Zeitpunkt eine neue Band suchte – MARIA VOSKANIA wurde prompt als Backgroundsängerin engagiert! Sechs Jahre lang war die 29-Jährige in ihrem Ensemble bei Tourneen, Shows und TV-Auftritten zu hören und veröffentlichte 2014 ihr erstes eigenes Schlageralbum, mit dem sie in der Folgezeit nebenbei als Solokünstlerin auftrat. Mit „Magie“ ist die Zeit nun reif für Maria Voskania, den Schritt nach ganz vorne, ins ganz große Rampenlicht zu machen!

„Früher habe ich den ganzen Tag in meinem Zimmer Musikvideos von Jennifer Lopez, Whitney Houston oder Michael Jackson geschaut, um mir selbst beizubringen, wie meine großen Idole zu singen“, erinnert sich Maria heute an ihre aller ersten musikalischen Gehversuche zurück. „Ich hatte das große Glück, durch meine Familie eine unglaubliche Unterstützung in allem zu erfahren, was ich gemacht habe. Sie hat mich seither darin bestärkt, meinen Weg zu gehen.“

Ein Weg, auf dem MARIA VOSKANIA spätestens in den DSDS-Mottoshows sowie im großen Finale vor einem Millionenpublikum beweisen konnte, wieviel Energie, Leidenschaft, Gefühl und ungezügelte Lebensfreude in der Powerfrau mit der sofort wiedererkennbaren Stimme und dem markanten Look stecken. MARIA VOSKANIA verkörpert einen gerade im Schlagerbereich einzigartigen Freigeist, bei dem jeder willkommen ist: Statt sich von Nationalitäts- oder Geschlechtergrenzen einengen zu lassen, feiert Maria auf „Magie“ aus vollem Herzen die Diversität und die Lust am Leben.

„Ich glaube, im Herzen bin ich ein Hippie! Die heutige Schlagerbewegung hat viel mit dem einstigen Spirit von Liebe und Frieden zu tun. Ich mag die ganze Einstellung dieser Szene: Die Offenheit, die Herzlichkeit, die ganze positive Atmosphäre. Fans und Künstler sind eine große Familie, in die man als Newcomer sofort aufgenommen wird. Bevor ich zum Schlager kam, habe ich die unterschiedlichsten Musikrichtungen ausprobiert, mich aber niemals so wirklich wohl gefühlt. Erst heute fühlt sich alles gut und richtig an! Ich muss mich nicht verstellen, sondern kann mich komplett ausleben. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, die Menschen ausgelassen zu meinen Songs feiern zu sehen. Ich bekomme regelmäßig eine echte Gänsehaut. Der Schlager war die beste Entdeckung meines ganzen Lebens!“